About me

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben. - Alexander von Humboldt

Maik Aschemann

Der Fotograf

Maik Aschemann, geboren 1974 in Hildesheim, studierte Lehramt an der Leibnitz-Universität Hannover und lehrt nun in seiner Tätigkeit als Studienrat an den Berufsbildenden Schulen Neustadt am Rübenberge die Fächer Metalltechnik und Sport.

Die Verbundenheit mit der Wildnis und fremden Völkern sowie der Wunsch, die Welt in ihrer Artenvielfalt und ihrem kulturellen Reichtum zu erkunden, motivieren den Fotografen Jahr für Jahr neue Ideen und Projekte in den Bereichen Wildlife, Menschen und Abenteuer umzusetzen. Mit exzellenter Fotografie und authentischen Vorträgen lässt er die Menschen an seinen Erlebnissen teilhaben.

Durch technische Fertigkeit, unendliche Geduld, einem Blick für das Besondere und die Liebe zum Detail gelingt es ihm, einzigartige Momente auf bestechende Weise im Bild zu bannen. Mit seinen Aufnahmen, die an den entlegensten Winkeln der Erde, oft fernab der modernen Zivilisation entstehen, erweckt Aschemann bei den Betrachtern Begeisterung für die Vielfältigkeit und Einzigartigkeit des „Blauen Planeten“ und seiner Bewohner.

Seit nunmehr 15 Jahren ist der Weltreisende, dessen Schwerpunkt in der Tier- und Naturfotografie liegt, auf dem afrikanischen Kontinent unterwegs. Seine Bilder überzeugten die Jurys zahlreicher renommierter nationaler und internationaler Naturfotowettbewerbe wie Wildlife Photographer of the Year (Natural History Museum/ BBC), Europäischer Naturfotograf des Jahres (GDT), Glanzlichter (Projekt Natur & Fotografie) etc. Für besondere Leistungen in der Fotografie erhielt er die DVF-Medaillen in Silber und Gold und bekam im Rahmen der Glanzlichter den Titel zum „Naturfotografen des Jahres“ verliehen. Aschemanns Bilder werden zudem in Fachliteratur und Schulbüchern veröffentlicht.
 
Ich werde unterstützt von
AC-Foto
Der Verkauf meiner Fotos erfolgt über
AC-Foto

© Maik Aschemann 2016. All rights reserved. Impressum